1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen...

Analoger Papier-Organizer-Planer oder digital mit Handy und Computer? Was ist besser?

Dieses Thema im Forum "Analog + Digital" wurde erstellt von Joaquin, 9. Juli 2018.

  1. Joaquin

    Joaquin Administrator Mitarbeiter

    Warum sollte man in der heutigen Zeit Termine nicht per Smartphone sondern statt dessen mit den althergebrachten und bewährten Terminplanern aus Papier planen und notieren? Die Frage dahinter ist nicht leicht zu beantworten, denn sie impliziert einen Ausschluss, den man heute ohnehin kaum hinbekommen wird. Vielmehr wäre es besser zu fragen, wie gut die digitale Terminplanung eigentlich ist und ob und so sie nicht doch besser wieder analog gestaltet werden sollte?

    Termine mit dem Smartphone haben schon durchaus ihre Vorteile. Kein Terminplaner aus Papier wird mich an festgelegten Zeitpunkten per Alarm an einen bevorstehenden Termin erinnern. Nichts ist bequemer als die Eingabe wiederkehrender Termine in einer Termin-App auf dem Handy.

    Auf der anderen Seite, ist nicht selten der Blick auf den Jahreskalender an der Wand so viel übersichtlicher, die Termine Wochenplan des Papier-Terminplaner so viel schneller zu erfassen und vor allem das händische Schreiben der Termine so sehr viel einprägsamer. Da können selbst Smartphone mit größeren Displays und das getippse der Termine in ein solches, in Sachen Übersichtlichkeit und Eingabe einfach nicht mit den analogen Papierkollegen mithalten.

    Das Schreiben ist ohnehin ein wesentlicher Faktor. Beim Smartphone fühlt man sich beschränkt und notiert oft nur kurze Stichpunkte. Wenn ich etwas mit der Hand Schreibe fallen mir oft weiterführende Dinge zu dieser Notiz ein, welche ich in Papierform recht bequem in ein passendes Notizbuch, Planer/Organizer unterbringen kann. Ich kann meinen Gedanken dort freien Lauf lassen und diese auch gleich festhalten. Tippe ich etwas in mein Handy und mir kommt dazu eine Idee, ist sie kurz danach schon aus meinen Gedanken entschwunden. Oder ich notiere sie irgendwo auf einen Zettel, den ich mit etwas Glück auch später, zur rechten Zeit wieder finde, so wie all die anderen Zettel. Selten öffne ich dann die App für Notizen und wurschtle mich da rein um zu sehen wo ich das passend eintragen könnte.

    Was ich jedoch in der Regel am Smartphone verwende sind Adressen, Telefonnummern und Geburtstage. Die sind ja üblicherweise mit den jeweiligen Personen gekoppelt und es durch die Koppelung mit den individuellen Rufnummern auch gut im Smartphone aufgehoben. Als durchaus praktisch empfinde ich es auch, dass ich so zeitig an den Geburtstag der ein oder anderen Person über das Handy informiert werde. In diesem Zusammenhang finde ich es auch praktisch und finde, dass sich da Smartphone und Papier-Adressheft und Organizer, recht gut ergänzen.

    Auch den ein oder anderen Termin notiere ich zur Sicherheit mal schnell im Handy, wenn das Papier-Planer nicht zur Hand ist, wird dann aber bei Zeiten auch in selbigen eingetragen. Da fungiert das Handy mehr so als Notizblatt, wobei es für wichtige Termine auch als Backup verwendet wird, so das man den ein oder anderen wichtigen Termin hier wie dort eingetragen hat. Man kann ja nie wissen ;)

    Was am Ende aber auch noch erwähnt sein sollte ist die Haptik. So einen echten Planer in der Hand zu haben ist ein anderes Gefühl, macht einfach mehr Spaß und verbindet mehr. Wenn man ihn dann noch wie einen Midori/Fauxdori usw. individuell gestaltet und nach seinen Bedürfnissen angepasst hat, dann ist dies schon etwas besonderes. Da werden Aufgaben und Termine zum Erlebnis, was sich wiederum positiv auf das Merken solcher Eintragungen auswirkt. Man kann Termine gut Revue passieren lassen. Enteckt evtl. noch Fehler die man in Zukunft korrigieren kann und so einen selbstgestalteter Planer ist auch bei Meeting und Konferenzen ein ganz besonderer Blickfang :) Mit einem iPad schafft man das heutzutage ohnehin nicht mehr :D